4th Band For 19.04.14 confirmed

17 Feb

We are happy to announce dutch “Radar Men From The Moon” as 4th Band to fill the Line-Up for 19.04.14!!!

RMFTM-def-2

bandcamp

So now the flyer is ready as well:

19apr druck

SPREAD THE DOOM!!!

UPDATE 2014 / PAST AND NEW CONCERTS

11 Feb

DIDN’T UPDATE THIS FOR QUITE A WHILE NOW SO…..

NEW SHOWS IN 2014:

11.04.14 FREEDOM RUN CONCERTS & JACKALOPE COLLECTIVE PRESENT:

WINDHAND // INTER ARMA // INDIAN // KONGH

(AJZ BIELEFELD)

 

WINDHAND (USA): Doom Metal

bandcamp

Image

 

 

INTER ARMA (USA): Sludge

bandcamp

 Image

 

INDIAN (USA): Doom

bandcamp

Image

 

 

KONGH (SWE): Doom

bandcamp

Image

Mitten im Frühling haben wir für euch ein Doom-Paket geschnürrt, welches eure Geduld und Aufmerksamkeit wahrlich abendfüllend beanspruchen sollte. Dazu beehren uns gleich drei US-Bands, die beim in puncto extremen Metals legendären Label Relapse Records veröffentlichen. Die vergleichsweise junge Band WINDHAND erspielt sich seit ihrer Gründung 2009 mit ihrem von Stoner- und Psychedelicrock infizierten Doom eine stetig wachsende Anhänger_innenschaft. Mit einer äußerst vitalen Heavyness und der intensiven Stimme von Sängerin Dorthia Cottrell, betreibt das Quartett Black Sabbath-Worship vom Feinsten. Bei ihrer Europatour haben sie INDIAN und INTER ARMA im Gepäck. Erstere widmen sich seit mittlerweile 10 Jahren von harschem Noise geprägtem Metal, der trotz seiner sperrigen und vertrackten Ansätze nichts von seiner Energie und Schlagkraft verliert. INTER ARMA verbinden ihren Punkrock und DIY Ethos mit einer vielschichtigen Melange aus Psychedelia, Black Metal und Sludge/Doom und lassen dabei bei aller Schwere und Zerstörung genügend Platz für Momente tiefer Menlancholie. Ergänzt wird dieses Trio von jenseits des großen Teiches um die Schweden KONGH. Mehrlagig sich aufbauende Gitarrenflächen, unheilvoller Gesang und Gänsehaut erzeugende Post-Rock-Elemente lassen das Werk des Duos zu einem epischen Doom-Koloss heranwachsen.

Flyer zum Download – SPREAD THE DOOM!!!

 

—————————————————————————

 

19.04.14 FREEDOM RUN CONCERTS & DOOM OVER BIELEFELD PRESENT:

CARLTON MELTON // SHADOW OF THE TORTURER // BONE MAN // TBA

(AJZ BIELEFELD)

 

CARLTON MELTON (USA): Experimental Psychedelic

website

Image

 

SHADOW OF THE TORTURER (USA): Doom Metal

bandcamp

Image

 

 

Bone Man (DE): Fuzz Rock

bandcamp

Image

 

EINE WEITERE BAND WIRD IN KÜRZE BEKANNT GEGEBEN – DANN FOLGEN AUCH WEITERE INFOS!!!

Vorübergehender Flyer zum Download – SPREAD THE WORD!!!

 

 

————————————————————————-

FLYER-RÜCKBLICK DER LETZTEN KONZERTE IN 2013:

 

28.11.13

SIENA ROOT (Swe) // SHIVAS NAT (Dk)

Image

 

09.08.13

3AM (Per)

Image

 

07.06.13

HERMELIN (De) // DOC IDIOT (De)

Image

 

03.05.13

TALBOT (Est)

Image

 

28.03.13

SPANCER (De) // OPHIS (De)

Image

Image

KASAN & ARCHES @ AJZ BIELEFELD

11 Jan

DAS ERSTE KONZERT IM JAHRE 2013!!!

arches flyer2 Kopie

KASAN: (http://kasan.bandcamp.com/)

With their latest release the band left their musical path of 70s and
stoner influenced post-rock giving their music a much more darker
approach, using more effects, tuning down the instruments, breaking with
harmonies.

Each of the four main songs of the new album ‘Drown’ run
about 10 minutes. Combining deeply emotional parts with erruptive parts
of industrial freak-out and monotonous metal and doom influenced
riffing the album is less accessible than their early releases but delivers much more intensely.

ARCHES:
Arches is a fusion-project of Leipzigs Kasan and Bielefelds Psychedelic Punks „Burnpilot“ (http://burnpilot.bandcamp.com/)
founded during a live-session on Burg Herzberg Festival 2011, where the
two Bands melted into an epic Kraut-Doom-Freakout-Set for the first
time. Later that year, they were invited to do a 3-Day Recording Session
in „Perplex Studios“ in Schwetzingen – the result will be released in
early 2013 on World in Sound Records!!!

www.ajz-bielefeld.de

NÄCHSTE KONZERTE:
23.03.2013 ZERO ABSOLU – TBA (AJZ ODER POTEMKIN)
27.03.2013 OPHIS & SPANCER – AJZ BIELEFELD

07.09.12 LESBIAN(USA) & DUST(GER)

30 Aug

WIR FREUEN UNS, EINEN WEITEREN EXPERIMENTELLEN DOOM-ABEND IM AJZ ZU VERBRINGEN

ZU GAST:

LESBIAN
The return of Seattle’s masters of progressive – psychedelic doom metal to the old continent,
with a new monumental record by the name of Stratospheria Cubensis .
Lesbian brutalize your ears early on and then sporadically across the record, but it seems the focus here is on slowly,
surely guiding the album into something decidedly more introspective, technical and psychedelic by the time the needle lifts.
It’s an album that shows what Lesbian are capable of and the truly unique viewpoint they have on heavy music.
It’s as if Stratospheria Cubensis is an exercise in restraint and purpose for the band as they intelligently fuse style and experimentation.
It’s an album brimming with ingenuity, depth and mastery. Leave the bong—drop out of life with this record in hand.

DUST

German five-piece heavy doom rock formation DUST was founded in October 1998 by Igor Popovic (dr.), Kay Grossmann (g.) und Christoph Kröger (g.). These three already played together in earlier projects but without a straight direction and without much success. After a little break from playing, time had come to form a new uncompromising band that would combine their numerous and and sometimes unusual influences….
After a while the line-up was completed by Olli Karic on vocals and Thomas Kröger on bass, who was replaced by Thomas “Doc” Pflug in Winter 2005.The musical influences of the band are pretty versatile and include a large spectrum reaching from 70´s Psychedelic Space Rock to Doom- or Death Metal of the 80´s.

09.06.12: KOKOMO // 7 DAYS AWAKE // REVIVAL HYMNS

6 Jun

REVIVAL HYMNS

In summer 2010, 5 friends from the city of Tampere in Finland, Joonas, Sauli, Markus, Ville, and Henri started a band. After a year of some sweaty rehearsing, song writing and fun times, the debut album, ‘Feathers’, came out. Genre-wise, the band could be categorized as indie/alternative/post rock/shoegazing, and the distinctive sound of the debut album has been described as ranging from moments of introverted shoegazing to majestic walls of noise. ‘Feathers’ was released in November on vinyl in Europe by the German label I.Corrupt.Records, and on CD in March 2012 by Lionheart Records.

KOKOMO

Denke einmal über die Worte nach, die dir bisher das Meiste bedeutet haben. Nimm diese Worte, puste den Staub von ihnen, halte sie gegen das Licht und schau sie dir genau an. Durchstoße ihren Glanz mit deinen Fingern und schäle sie aus ihrem goldenen Mantel. Nun kannst das erste Mal in ihr Inneres blicken und wirst nicht allzu überrascht sein, dass das Innere eines Wortes und
das Wort an sich nicht das Geringste mit einander zu tun haben. Es ist schon erstaunlich, wie sich die Liebe zu instrumentaler Musik in den letzten Jahren verbreitet hat. Wir wissen, dass wir das Rad nicht neu erfinden müssen und darum geht es uns auch nicht.
Dennoch versuchen wir so gut es geht jede Möglichkeit zu nutzen, um uns ein wenig abzusetzen, um vielleicht winzige Lücken zu schließen, aber vor allem um irgendwie unser Ding zu machen. Von Anfang an ging es uns in erster Linie darum eine gute Zeit zu haben, viel Liebe in unsere Musik, aber auch in das Drumherum zu stecken und darum möglichst viel live zu spielen. Nachdem wir uns im Frühjahr 2008 gegründet hatten, spielten wir im November darauf bereits unsere erste Tour. Bis Heute folgten auf diese Tour Konzerte in ganz Europa, zwischen Edinburgh und Istanbul. Teilweise im Rahmen von mehreren Touren, aber auch als Support für Bands wie Caspian, God Is An Astronaut, Junius, A Silver Mt Zion, This Will Destroy, Maybeshewill und vielen Anderen. Ein Höhepunkt dabei war sicherlich auch die Deutschlandtour mit And So I Watch You From Afar.
Im November 2009 veröffentlichten wir, ganz im Sinne von DIY, unser erstes Album „Matterhorn Bob and the Black Fair“. Von den Aufnahmen in unserem Proberaum bis zum handgefertigten Packaging und dem Vertrieb wurde alles mit sehr viel Liebe von uns selbst gemacht. Darauf folgte im April 2010 eine Split-LP mit Kasan auf Mayiniax Records. Unser zweites Album „If Wolves“
wurde wieder von uns selbst aufgenommen und ist im April 2011 auf Dunk!Records und i.corrupt.records erschienen. Wir hoffen auch kommenden Sommer wieder viele Konzerte spielen und unser neues Material live präsentieren zu können.

7 DAYS AWAKE

Musikalische Grenzen zu sprengen, vor allem die eigenen, das ist wohl der rote Faden der sich durch die Geschichte dieser experimentellen Indie Rock-Band zieht. Während auf ihrem im letzten Jahr veröffentlichten Album „Interference“ noch eher der Song im Vordergrund stand, hat nun das aktuelle Nachfolge-Konzeptalbum „Cthulhu“ das Gegenteil zum Ziel. So geht’s bei 7 Days Awake um die Balance zwischen dem Erschaffen und Zerstören von Strukturen*. Songs zwischen einprägsam atmo- sphärisch und brachial-intensiv schwebend, dabei immer ein bisschen schräg, überraschend und mit der Liebe zu ausgedehnten Instrumentalpassagen.
Seid 2003 aktiv, können 7 Days Awake mittlerweile auf vier Alben zurückblicken. Sie spielten mit internationale Bands wie Amplifier (GB), Los Natas (ARG), The Dwarves (USA), WE (N), Mother Superior (USA), Priestbird (USA), Korai Oröm (H), bei verschiedenen Open Air Festivals und machten vier größere Tourneen durch Deutschland. Zwei Touren mit Friends Of Dean Martinez, der bekannten U.S. Amerikanischen Instrumental Band, blieben dabei besonders im Gedächtnis. Weitere Touren mit den Kollegen von Abandon Records: Nihilling, Electro Baby, Tricky Lobsters, Philia und Kongo Skulls, gaben 7 Days Awake die Möglichkeit ihren fesselnden Liveshows zu perfektionieren und auf die Spitze zu treiben.

NÄCHSTE KONZERTE & INFOS

19 May

24.05.12

THE FLYING EYES & BRACE/CHOIR

 

THE FLYING EYES

„Aus Baltimore, USA, kommt das Psychedelic-Blues-Quartett The Flying Eyes, das sich in Machart und instrumentaler Besetzung zwischen The 13th Floor Elevators, den Doors und Retro-Stoner-Rock platziert. Neben dem ausdruckstarken und markanten Gesang, der des öfteren auch an Glen Danzig gemahnt, besitzt die Musik der Flying Eyes Intensität und Melodie, das Spektrum reicht von sphärischen, düsteren balladesken Passagen bis hin zu wilden, hypnotischen Improvisationen. Trotz ihres jungen Alters lotsen The Flying Eyes den Hörer in die Zeit, in der Musik einfach nur Musik war; leidenschaftlich, emotional und theatralisch. Was Wunder, dass sie sich nach einem Science-Fiction Roman von J. Hunter Holly aus dem Jahr 1963 benannt haben.“ (WDR Rockpalast)

BRACE/CHOIR

Brace/Choir ist ein Trancerock-Quartett, das 2006 in Berlin gegründet wurde. Musikalisch bahnt sich dunkle, minimalistische Psychedelia ihren Weg durch einen Strudel reichhaltiger Bilder. Brace/Choir teilen sich in einer Ursprache des Rock & Roll mit, in welcher sich Erzählungen über klassische Themen wie Tod, Geburt und Wiedergeburt, gebrochene Herzen, Autounfälle und Identitätsdiebstahl mit mantra-artigen Gesängen verbinden und abwechseln. Mit jedem Lied wechseln die Bandmitglieder ihre Positionen und erlauben so den Instrumenten fortwährend mit anderen Stimmen zu sprechen – sowohl live als auch im Studio. Ihr schemenhafter und ekstatischer Ryhthm and Blues formt sich beständig neu über Schichten von sich abwechselnden Organ-Drones und erinnert damit an solch unterschiedliche Bands wie Bongwater, Ride und Faust.

29.05.12

ASTEROID & NAENT

ASTEROID

Asteroid haben durch ihre Veröffentlichungen der letzten Jahre zunehmend mehr Fans in ganz Europe und den USA für sich gewonnen. Neben mehreren Europa Tourneen (u.a. mit Graveyard), Konzerten in Schweden, Finnland, Dänemark und England mit Bands wie Witchcraft, My Sleeping Karma & Abramis Brama spielten sie auch schon auf bekannten Festivals wie beispielsweise dem StonedFromTheUnderground.
Durch die Split-CD mit Blowback aus dem Jahr 2006 und den ersten beiden Langspielern 2007 & 2010 (FuzzoramaRecords) sind sie mittlerweile wohl bekannt dafür, dass ”Stoner-Genre” mit vielen neuen Ideen und ihrem einfallsreichen Mix aus 70er Rock–Blues und Schwedischem Folk zu bereichern.
2011 fand Asteroid mit Henrik Jansson einen neuen Schlagzeuger. Nachdem sie ein paar Konzerte in Schweden gespielt haben, sind sie im Moment mit den Aufnahmen zur lange erwarteten neuen 7”-Single und dem Songwriting für das neue Album beschäftigt.
Veröffentlicht wird das neue Album über SmallStone Records aus Amerika und einen Teil der neuen Songs gibt’s dann unter anderem auf dem Desertfest London im April sowie auf dem ersten Teil der Europa-Tour zu hören!
Über Naent aus Hannover existiert kein Pressetext, kaum Fotomaterial und auch ansonsten nicht das Meiste an Informationen – wir können an dieser Stelle demnach nur unseren individuellen Eindruck niederschreiben. Naent spielen psychedelischen StonerBluesrock, der an mancher Stelle durch Samples angereichert für das 21. Jahrhundert tauglich gemacht wird.
Der Auftritt im AJZ ist unserem Wissensstand nach der 3. offizielle außerhalb des Proberaums, was allerdings nichts über die Qualität der Band auszusagen hat. Es ist durchaus möglich, dass zum Zeitpunkt des Konzerts bereits der erste Tonträger verkaufsfertig ist – zumindest war er im Februar in der Mache (und schon überfällig)…
09.06.12
REVIVAL HYMNS & KOKOMO & 7 DAYS AWAKE
BAND-INFOS FOLGEN SEHR BALD!!!!!

MAI-FLYER

3 May

This slideshow requires JavaScript.